St. Marien, Melle

Liebe Kinder und liebe Eltern, am Montag, den 22.06.2020 starten wir wieder im eingeschränkten Regelbetrieb, das bedeutet alle Kinder dürfen die Kita wieder besuchen, unter leicht veränderten Rahmenbedingungen. Wir freuen uns alle sehr darüber. Nachfolgend können Sie sich gemeinsam mit Ihren Kindern einen kleinen Wilkommensgruß anschauen. Bis bald und liebe Grüße, auch im Namen des gesamten Kita – Team, Ulrike Eickmeyer

Ihre Kita

Ein Willkommensgruß aus der Kita St. Marien

Herzlich willkommen auf der Homepage des Hauses für Kinder und Familien

Sie suchen für Ihr Kind einen Krippen- oder Kindertagesstättenplatz?

Unser Haus bietet 141 Kindern im Alter von 1 Jahr bis zur Einschulung einen ganzjährigen Betreuungsplatz, vormittags, nachmittags oder ganztags.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie umfassend über die Rahmenbedingungen und pädagogischen Leitziele unserer Einrichtung informieren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Besuch.

Anmeldungen

Derzeit ist das Anmeldeportal der Stadt Melle geschlossen. Es öffnet wieder am 11.02.2020.
Hier gelangen Sie zum Kita-Online Portal.

Hier finden Sie Fotos vom Bau der zweiten Krippengruppe.

Neues Angebot 2020 im Familienzentrum!

"Eltern - Baby - Treff"

Bewegen, spielen, wahrnehmen und entdecken für die Kleinsten.
Sie suchen Kontakte zu Eltern mit Baby, sind zugezogen oder möchten ihrem Baby neue Spielmöglichkeiten bieten? Dann kommen Sie zum Baby - Treff.
Dieser Kurs richtet sich an alle Eltern, die zwischen August und Dezember 2019 ein Baby bekommen haben. Wir treffen uns in gemütlicher Atmosphäre in den Räumen der neuen Krippengruppe des Hauses für Kinder und Familien St. Marien.
Bei Interesse melden Sie sich bitte telefonisch unter 05422/42777.

Haus für Kinder und Familien
Familienzentrum St. Marien
Schürenkamp 11 – 15
49324 Melle
Tel.: 05422/42777
Fax: 05422/9102390
Email: familienzentrum-stmarien@st-matthaeus-melle.de

Hier sehen Sie einen Film aus unserer Kita (aufgenommen Herbst 2012).

Bitte klicken Sie hier
Erzieherin – ein Zukunftsberuf ohne Zukunft?